Namaste und herzlich Willkommen auf meiner Website
Drei Wünsche...
Donnerstag, 02. Januar 2020 - 18:18 Uhr

Liebe BesucherInnen meiner Homepage,

zu Beginn des Neuen Jahres 2020 wünsche ich Ihnen bzw. Euch die drei G`s für GLÜCK (alle drei Bereiche werden im Ayurveda sehr gepflegt) :
~Gesundheit
~Gemeinschaft
~Genuss

Alles Liebe!!!


Herbst /Winter 19/20
Samstag, 30. November 2019 - 16:23 Uhr

Liebe BesucherInnen,

hier ein paar Empfehlungen "quer Beet" aus dem Ayurveda:

- in der kalten Jahreszeit keine kalten Getränke zu sich nehmen, evtl. Zimmertemperatur für Pitta- Konstitutionen, Vata und Kapha- Dominante sollten in der ersten Tageshälfte warmes Ingwerwasser, in der zweiten Tageshälfte reines, abgekochtes Wasser trinken.

Trinkmenge: nicht zu viel und nicht zu wenig! Eine gute Möglichkeit ist, den eigenen Wert mithilfe folgender Formel zu berechnen: das eigene Körpergewicht x 0,03 multiplizieren= diese Menge sollte hauptsächlich aus warmem Wasser bestehen (Tee wie Kräutertee hat meistens einen therapeutischen Wert und ist gezielt bei bestimmten Symptomen einzusetzen, allerdings nicht ausschließlich und in großen Mengen). Wassermoleküle sind bindungsfreudig, können im Körperinneren Stoffe aufnehmen und unsere Reinigung unterstützen. Warmes Wasser hat eine höhere Energie und eine schnellere Bewegung der Wassermoleküle als kaltes Wasser. Ein Beispiel: Warmes Wasser kann viel besser mit Fetten in unserem Verdauungskanal umgehen. Haben Sie mal probiert, eine schmutzige Pfanne mit kaltem Wasser zu reinigen? Ziemlich klebrige Angelegenheit... heißes Wasser genügt, da braucht es nicht einmal Spülmittel. An diesem Beispiel lässt sich die innere Wirkung heißen Wassers gut nachvollziehen.

- warmes Abendessen, am besten vegan, d.h. keine tierischen Eiweiße am Abend
Diesen Rat sollten vor allem Menschen mit Hauterkrankungen beherzigen (Hautrötung, Entzündungsneigung, Juckreiz)- die Eiweißmahlzeit sollte mittags gegessen werden, da ist unsere Verdauungskraft am stärksten.

- keine Zwischenmahlzeiten
Gönnen Sie Ihrem Verdauungstrakt Ruhe bei der Verarbeitung der vorherigen Mahlzeit, jeder Bissen zwischendurch aktiviert erneut Magen und Bauchspeicheldrüse in der Säfte- und Hormonproduktion. Essen Sie erst wieder, wenn sich Hunger einstellt. Das ist ein sicheres Zeichen, dass unser Agni, das Verdauungsfeuer, wieder brennt.

- Obst als erstes, nicht nach dem Essen (z.B. als Obstsalat zum Nachtisch)
Dies kann zu Gärungsprozessen führen (da es vor allem nach üppiger Mahlzeit zu lange im Verdauungstrakt liegt), unsere Leber belasten und zu Müdigkeit führen.

Bleiben Sie gesund und achten Sie auf die feinen Signale Ihres Körpers! Alles Gute!


Neue Aufgaben,15-jähriges Jubiläum, Termine '19 vergeben
Sonntag, 13. Januar 2019 - 15:46 Uhr

Liebe BesucherInnen meiner Homepage,

vielen Dank für Ihr Interesse an Ayurveda und meiner Arbeit. Bereits im 15.Jahr führe ich ~mit Leidenschaft und Herzblut~ meine Ayurveda-Praxis mit Schwerpunkt Massagen, Wochenkuren und Gesundheitsberatung. Über die Jahre hat sich mein Kundinnenstamm immer weiter ausgebaut, im Moment habe ich leider keine Kapazität für Neukundinnen, da ein Fernstudium und eine Lehrtätigkeit in Prag Zeit und Energie benötigen.

Ich unterrichte an der Ajurvedska gurukula ein zweites Studienjahr von Ayurveda-Therapeutinnen in Theorie und Praxis der Ayurveda- Massage (auf Englisch).



:: oben :: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 ::